Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

NEWSLETTER

September 2019


Liebe Frau Stoppa,

das Forum Internationale Wissenschaft freut sich, Ihnen anbei die Informationen zu unseren Aktivitäten in den vergangenen Monaten und den Plänen für die nahe Zukunft zu senden.

Für das FIW ist es ein großer Erfolg, dass in einem Wettbewerb der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, einem Preisausschreiben zur Beantwortung der Frage ›Ist gesellschaftliche Relevanz von Forschung bewertbar, und wenn ja, wie?‹ unter mehr als 100 eingereichten Essays der Beitrag von Julian Hamann, David Kaldewey und Julia Schubert den ersten Preis gewonnen hat. Damit sind drei Forscher ausgezeichnet worden, die alle dem FIW eng verbunden sind. Julian Hamann hat von 2014 bis 2018 am Forum ein von ihm selbst eingeworbenes DFG-Projekt durchgeführt und arbeitet seit 2018 an der Universität Hannover, David Kaldewey (seit 2013 Mitarbeiter des FIW) leitet die Abteilung Wissenschaftsforschung, an der Julia Schubert ihre Dissertation geschrieben hat und seit 2019 als Postdoc tätig ist.
Diese Auszeichnung ist für uns deshalb signifikant, weil sie zeigt, dass die schon im Augenblick der Gründung des FIW als Kernaufgabe definierte Schnittstelle von Wissenschaftssystem und der politischen Einflußnahme auf das Wissenschaftssystem von uns erfolgreich besetzt wird.

Über die weiteren Veränderungen im FIW, über Publikationen und Personen informieren Sie die einzelnen Rubriken dieses Newsletters.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Rudolf Stichweh
Direktor des Forum Internationale Wissenschaft

Veranstaltungen

Im Oktober startet die Vortragsreihe ›Medien – Religion – Geschichte: Moderne Konfigurationen‹. Zu dieser und weiteren Veranstaltungen geht es hier.



Publikationen

Die neusten Publikationen der FIW-Mitglieder finden Sie in dieser Rubrik.



Auswärts

Die MitarbeiterInnen des FIW wirken auch bei vielen Veranstaltungen andernorts mit. Dazu lesen Sie hier mehr.


Personen

Hier berichten wir über neue Forschungsprojekte der FIW-Mitglieder, Preise und personelle Veränderungen. 



Verschiedenes

Hier finden Sie FIW-Mitteilungen aller Art.









Veranstaltungen

Das FIW richtet Vorlesungsreihen, Tagungen und Workshops aus, um seine Forschungsthemen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Zu den Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen. Wir freuen uns sehr, wenn Sie die Gelegenheit finden, vorbeizukommen und mitzudiskutieren.

Die Abteilung für Religionsforschung organisiert für das Wintersemester im Rahmen der ›Perspektiven der Moderne‹ eine Vortragsreihe zum Thema Medien – Religion – Geschichte: Moderne Konfigurationen‹.

Im Zentrum stehen theoretische Überlegungen sowie beispielhafte Analysen zur Religionsgeschichte der Moderne aus der Perspektive einer Mediengeschichte.

Zum Programmflyer

Aus dem Kreis der wissenschaftlichen Hilfskräfte des FIW ist das Projekt ›Leuchte‹ entstanden, im Zuge dessen vom 10.-11. Januar 2020 ein Workshop mit dem Titel ›heimlich einverstanden? Zur stummen Wirklichkeit von Wissenschaft‹ am FIW stattfinden wird. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Lehrveranstaltungen der FIW-Mitglieder im Wintersemester 2019/20 finden Sie hier.

Gern weisen wir auch auf unser Kolloquium hin. Stärker als in den anderen Reihen stehen hier die laufenden Forschungsprojekte der FIW-Mitglieder im Zentrum. Zum Programm



Publikationen

In dieser Rubrik finden Sie Publikationen, die seit dem Versand des letzten Newsletters (März 2019) erschienen sind:

In unserer Reihe der FIW Working Paper stehen zwei neue Hefte zum Download bereit:

Åsnes Sagild, Rebekka/ Ahlers, Anna L. 
Working for Harmony and Innovation? Political Inclusion of Diversified Elites via the Chinese People’s Political Consultative Conference





Eulberg, Rafaela/ Jacobsen, Annika/ Tillessen, Petra
The Label of ›Religion‹. Migration and Aspirations of Religious Identities in Contemporary Europe


Mehr zur Reihe und den neuen Veröffentlichungen finden Sie hier.


Ahlers, Anna L. (2019): Political Inclusion in Contemporary China. In: Journal of Chinese Governance 4 (3), S. 201-206.

Ahlers, Anna L./ Heberer, Thomas/ Schubert, Gunter (2019): The Critical Role of Local Governance in China’s Political System. In: Yu, Jianxing/ Guo, Sujian (Hg.), The Palgrave Handbook of Local Governance in Contemporary China. Basingstoke: Palgrave Macmillan, S. 73-93.

Hamann, Julian/ Kaldewey, David/ Schubert, Julia (2019): ›Ist gesellschaftliche Relevanz von Forschung bewertbar und wenn ja, wie?‹ [Erster Preis]. Forschung und Gesellschaft 14. Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften, S. 13–27. Link

Hermann, Adrian (2019): Spatial Media of Secularity: Buddhist Cosmo-Geographic Space in the 19th Century. In: Companion to the Study of Secularity. Edited by HCAS ›Multiple Secularities – Beyond the West, Beyond Modernities.‹ Leipzig University, 2019. Link

Hermann, Adrian (2019): Religion und Film: Aktuelle religionsästhetische Forschungsperspektiven. In: Verkündigung und Forschung 64/2, S. 117–133. Link

Hermann, Adrian (2019): Grenzen der Ultramontanisierung: Unabhängige katholische Bewegungen in Asien um 1900. In: Blaschke, Olaf/ Solans, Francisco Javier Ramón (Hg.): Weltreligion im Umbruch: Transnationale Perspektiven auf das Christentum in der Globalisierung. Frankfurt am Main: Campus, S. 451–474.

Hermann, Adrian/ Lokshina, Yulia (2020): Cinesthetics. In: Koch, Anne/ Wilkens, Katharina (Hg.), The Bloomsbury Handbook of the Cultural and Cognitive Aesthetics of Religion. London: Bloomsbury., S. 193–203. 

Kaldewey, David (2019): Raum. Ein begriffsgeschichtliches Desiderat. Rezension zu Stephan Günzel (Hg.): Raum. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart: J.B. Metzler 2010. Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte 8(1), S. 56–61. Link

Krichewsky, Damien (2019): Corporate Social Responsibility and Economic Responsiveness in India. Cambridge: Cambridge University Press.

Laack, Isabel/ Tillessen, Petra (2020): Teaching Aesthetics of Religion. In: Koch, Anne/ Wilkens, Katharina (Hg.), The Bloomsbury Handbook of the Cultural and Cognitive Aesthetics of Religion. London: Bloomsbury., S. 285–294.

Laube, Lena (2019): The Relational Dimension of Externalizing Border Control: Selective Visa Policies in Migration and Border Diplomacy. In: Comparative Migration Studies 7(29): 1-22. Link

Louckx, Kaat (2019): ›Lies, Damned Lies and State-istics‹: Counting ›Real Inhabitants‹ in the Census (Belgium, 1846–1947). In: Prutsch, Markus J. (ed), Science, Numbers and Politics. Basingstoke: Palgrave Macmillan, Cham, pp. 29-56. 

Pérez-Solari, F. (2019): Ni Organización, ni Interacción, sino Sociedad [Neither Society Neither Interaction]. In Sistemas Sociales. Link

Sagild, Rebekka Åsnes/ Ahlers, Anna L. (2019): Honorary Intermediaries? The Chinese People’s Political Consultative Conference in Theory and Practice. In: China Perspectives/Perspectives Chinoises 2, S. 9-16.

Sagild, Rebekka Åsnes/ Ahlers, Anna L. (2019): Working for Harmony and Innovation? Political Inclusion of Diversified Elites via the Chinese People’s Political Consultative Conference. Bonn: Forum Internationale Wissenschaft, FIW Working Paper No. 10. 

Schubert, Julia (2019): Measuring, Modeling, Controlling the Climate? Numerical Expertise in U.S. Geoengineering Politics. In: Prutsch, Markus (Hrsg.): Science, Numbers, and Politics. Basingstoke: Palgrave Macmillan. S. 181-202. 

Shen, Yongdong/ Ahlers, Anna L. (2019): Blue Sky Fabrication in China: Science-Policy Integration in Air Pollution Regulation Campaigns for Mega-Events. In: Environmental Science and Policy 94, S. 135-142.

Stichweh, Rudolf (2019): World Society. In: Ludger Kühnhardt/Tilman Mayer (Hg.), The Bonn Handbook of Globality. Cham (CH): Springer International Publishing, S. 515-526. 

Stichweh, Rudolf (2019) Die Weltwissenschaft als Institution der Aufklärung. In: Ulrich Bröckling/ Axel T. Paul (Hg.), Aufklärung als Aufgabe der Geistes- und Sozialwissenschaften. Weinheim: Beltz Juventa, S. 92-97. 

Stichweh, Rudolf (2019) Niklas Luhmann: Der Theoretiker der Gesellschaft. Niklas-Luhmann-Archiv, Universität Bielefeld. Link

Streicher, Ruth/ Hermann, Adrian (2019): ›Religion‹ in Thailand in the 19th Century. In: Companion to the Study of Secularity. Edited by HCAS ›Multiple Secularities – Beyond the West, Beyond Modernities.‹ Leipzig University, 2019. Link



Das FIW auswärts

An dieser Stelle möchten wir Sie auf ausgewählte Veranstaltungen hinweisen, bei denen Mitglieder des FIW an zentraler Stelle sprechen oder die sie selbst organisieren:

Comment on Interdisciplinarity and Transdisciplinarity. Vortrag von Rudolf Stichweh beim International Symposium ›Interdisciplinarity Revisited‹, Humboldt Forum, Berlin, 3.-4. Oktober 2019. 

Europa und Asien. Die Genese funktionaler Differenzierung im Vergleich. Vortrag von Rudolf Stichweh beim Symposium ›Kulturen in Übersetzung: Weltgeschichte – Weltliteratur – Weltgesellschaft‹, Tokio, 9.-11. Oktober 2019. 

Universities and World Society. Vortrag von Rudolf Stichweh an der Keio University, Tokio, 12. Oktober 2019.
 
Impfgegner-Bewegung in soziologischer Perspektive. Vortrag von Felipe Pérez-Solari beim XXII. Symposium ›Medizin und Wissenschaft‹ der Medizinischen Fakultät, Santiago de Chile, 23. Oktober 2019. 

Demokratie in einer funktional differenzierten Gesellschaft. Vortrag von Rudolf Stichweh beim Forum ›Offene Wissenschaft‹ der Universität Bielefeld, Bielefeld, 4. November 2019. 

Inequality and Asymmetrical Dependency, High Profile Lecture by Rudolf Stichweh at the Opening Event, Bonn Center for Dependence and Slavery Studies, Bonn, 7. November 2019. 

›In the Spirit of Oscar Romero?!‹: The Oscar Romero House/ Bonn as a Diverse Space of Social Activism. Vortrag von Rafaela Eulberg auf der Interdisciplinary Conference Romero: Memory – Activating Heritage of International Solidarity, Universität Leuven, Belgien, 4.-10. November 2019.

Spatial Media of Secularity: Some Thoughts on Buddhist Cosmo-Geographic Space in the 19th Century. Vortrag von Adrian Hermann an der University of California, Riverside auf Einladung des Department of Religious Studies und des Department of Asian Studies, 21. November 2019. 

›Saving Women by Empowering Them‹: Constructions of Gender and Religion in German Christian Development Agencies. Vortrag von Leonie Geiger auf der Jahrestagung der American Academy of Religion, San Diego, 23.–26. November 2019. 

›Kanake‹ as the German N-Word? German Hip-Hop and the Production of a Post-Migration Identity in the Face of Racialist Islamophobic Discrimination. Vortrag von Yasmina Burezah auf der Jahrestagung der American Academy of Religion, San Diego, 23.–26. November 2019. 

Authors-Meets-Critics: Monica Miller and Chris Driscoll's Method As Identity: Manufacturing Distance in the Academic Study of Religion (Rowman 2018). Panel organisiert von Adrian Hermann, (mit Beiträgen von Yasmina Burezah und Moritz Klenk) auf der Jahrestagung der American Academy of Religion, San Diego, 23.–26. November 2019. 

Religion in Southeast Asia Roundtable: The Philippines as a Site of Religion – Global Connections and Regional Entanglements. Panel organisiert von Adrian Hermann auf der Jahrestagung der American Academy of Religion, San Diego, 23.–26. November 2019. 

New Perspectives on Colonialism, Religious Corporations, and Indigenous Christianity in the Philippines. Panel organisiert von Deirdre de la Cruz und Adrian Hermann auf der Jahrestagung der American Academy of Religion, San Diego, 23.–26. November 2019. 

Organisationen als Eigenstrukturen der Weltgesellschaft. Keynote von Rudolf Stichweh bei der Tagung ›Organisationsgesellschaft reloaded‹ der DGS-Sektion Organisationssoziologie, Luzern, 5.-6. Dezember 2019. 

System – Struktur – Institution. Die Perspektive der Wissenschaftsforschung. Vortrag von Rudolf Stichweh auf der Konferenz ›Pakte, nichts als Pakte … Was braucht das deutsche Wissenschaftssystem in den 2020er Jahren‹, Schloss Herrenhausen, 12.-13. Dezember 2019. 

Eigenstrukturen der Moderne und Eigenstrukturen der Vormoderne. Eine vergleichende Perspektive. Vortrag von Rudolf Stichweh auf der Konferenz ›Eigendynamik in der Vormoderne‹, Universität Bielefeld, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, 12.-14. Februar 2020. 

Statistics and Urban Problems: Practices of Urban Governance in the Congrès International de Statistique, (1853–1876). Vortrag von Kaat Louckx beim International Workshop ›Politics of Urban Knowledge: Towards an Epistemic History of the City II‹, City Campus UA, Antwerpen, 5.-6. März 2020

Autonomie von Hochschulen in vergleichender Perspektive. Vortrag von Rudolf Stichweh am Kompetenzzentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung der Universität Zürich, 20. März 2020.




Personen

Hier finden Sie Mitteilungen aus den FIW-Abteilungen:
  • Anna L. Ahlers erhielt die Einladung, als Fellow im akademischen Jahr 2020/21 an das Wissenschaftskolleg zu Berlin zu kommen und wurde im Sommer 2019 in das Executive Committee des European Journal of East Asian Studies (Brill) berufen.
  • Yasmina Burezah ist ab Oktober 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für Religionsforschung. Sie arbeitet an einem Dissertationsprojekt zu Konstruktionen islamischer Identität in der Figur des ›Kanaken‹ im gegenwärtigen deutschen Hip-Hop. Für Januar bis Juli 2020 hat sie ein Stipendium der Fulbright Commission eingeworben und wird einen Forschungsaufenthalt an der Lehigh University (Bethlehem, Pennsylvania, USA) verbringen.
  • Julian Hamann (Universität Hannover, von 2014 bis 2018 Postdoc am FIW), David Kaldewey und Julia Schubert (beide FIW) haben die von der Österrreichischen Akademie der Wissenschaften ausgeschriebene Preisfrage zur Bewertbarkeit von Forschung gewonnen. Der Beitrag sowie die weiteren prämierten Beiträge sind in der ÖAW-Schriftenreihe Forschung und Gesellschaft publiziert und hier abrufbar. Ein Interview mit David Kaldewey zu diesem Projekt findet sich hier.
  • Moritz Klenk arbeitet von Oktober 2019 bis Januar 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Religionsforschung an einem Post-Doc Projekt zu ›Religionswissenschaft als experimentelle Kulturwissenschaft‹. Er hat im Juni 2019 an der Universität der Künste Berlin seine Dissertation ›Sprechendes Denken: Selbstgespräche als Experimentalsystem‹ verteidigt.
  • Im April 2019 hat Julia Schubert ihre an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn eingereichte Dissertation zum Thema ›Engineering the Climate: Science, Politics, and the Career of a Plan B‹ erfolgreich verteidigt. Im Mai 2019 folgt die Promotion von Daniela Russ an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld mit einer Dissertation zum Thema ›Working Nature: A Historical Epistemology of the Energy Economy‹. Beide Arbeiten gehen zurück auf die von der Stiftung Mercator von 2014 bis 2018 geförderte und von David Kaldewey geleitete FIW-Nachwuchsforschergruppe ›Entdeckung, Erforschung und Bearbeitung gesellschaftlicher Großprobleme‹.
  • Julia Schubert wurde als Fellow des Jungen ZiF in das Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)  Bielefeld aufgenommen. Sie wird Ihre Mitgliedschaft ab Oktober 2019 antreten.
  • Berit Stoppa wird für das FIW im November Teil einer Delegation der Universität Bonn sein, die unter Leitung von Stephan Conermann, Pro-Rektor für Internationales, nach Ghana reist. 
  • Oday Uraiqat absolviert im September 2019 ein Praktikum in der Abteilung Demokratieforschung.
  • Seit September 2019 ist Gioconda Vallarta Doktorandin in der Abteilung Demokratieforschung.
  • Christine Weinbach hat bei der DFG das Projekt ›Die Kita als geschlechterpolitischer Baustein im Workfare State der funktional differenzierten Gesellschaft: Aufgabenzuweisung und Umsetzung‹ eingeworben und wird im Rahmen dieses Projektes ab dem 1. November 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Demokratieforschung am Forum Internationale Wissenschaft beschäftigt sein. 



Verschiedenes

Hier lesen Sie von vergangenen Veranstaltungen und finden Links und Dokumentationen:
  • Von 24. bis 28. August 2019 fand unter dem Titel ›Media, Materiality, and Multiple Secularities‹ südlich von Leipzig ein von Adrian Hermann organisierter Workshop der Kollegforschungsgruppe ›Multiple Secularities – Beyond the West, Beyond Modernities‹ (Universität Leipzig) statt. Zu Gast waren u.a. Britta Hartmann und Christoph Ernst (beide Universität Bonn).
  • Von 29. August bis 1. September 2019 fand unter dem Titel ›Independent Catholicism in South Asia and the Philippines Around 1900‹ (organisiert von Wei Jiang und Adrian Hermann) der zweite Workshop des DFG-Projekts ›Unabhängige katholische Bewegungen im Asien des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts‹ statt. Eine Konferenz zum Thema ›Independent Catholicism in Asia and Beyond Around 1900‹ wird im Frühjahr 2020 stattfinden.
  • Im Rahmen der Jahrestagung der Society for Social Studies of Science (4S) in New Orleans vom 4. bis 7. September 2019 organisierte David Kaldewey (zusammen mit Tim Flink und Amy Lemay) ein Open Panel zum Thema ›The Language of STI Policy in the 21st Century‹Julia Schubert hielt einen Vortrag zu ›Engineering the Climate: The Career of an Unlikely Innovation?‹
  • Zu ›Climate Engineering: How a Curious Scientific Idea Became Serious Politics‹ hielt Julia Schubert am 9. September 2019 einen eingeladenen Vortrag anlässlich des Annual Arts and Humanities Theme: Energy/Exhaustion am Colby College in Waterville (Maine).




Wenn Sie diese E-Mail (an: bstoppa@uni-bonn.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Kontakt:
Forum Internationale Wissenschaft
Berit Stoppa
Heussallee 18-24
53113 Bonn
Deutschland

+49 228 73 62993
fiwbonn@uni-bonn.de
www.fiw-uni.bonn.de